Home / Reiseführer 3 Tage in / Dresden / Willkommen

Reiseführer Dresden – Alle Infos für Ihren 3-Tage-Trip

 
 

Willkommen in Dresden ...

… der sächsischen Landeshauptstadt, mit ihren einzigartigen Bauten, den weltberühmten Kunstsammlungen und dem legendären Ruf als Musikstadt. Dazu kommt die einzigartige Kulturlandschaft des Elbtals. Dresden war eine der großen europäischen Kulturmetropolen und ist heute wieder auf dem Weg dahin.

Es waren vor allem August der Starke und sein Sohn Friedrich August II., die das von vielen Dichtern besungene „Elbflorenz“ entstehen ließen, Schätze aus aller Welt zusammentrugen und zahllose Künstler an den Fürstenhof holten. Carl Maria Weber, Ernst Rietschel, Richard Wagner, Gottfried Semper oder die Künstler der Brücke stehen stellvertretend für Dresdens Ruf als Kunst- und Kulturstadt.

Nur wenige Stunden im Februar 1945 genügten, um die Stadt in Schutt und Asche zu legen. Dass heute wieder die einzigartige Silhouette am Elbufer zu bewundern ist, die den Maler Canaletto vor mehr als 200 Jahren zu seinem weltberühmten Gemälde inspiriert hatte, ist dem Aufbauwillen der Dresdner zu verdanken. Noch 1945 begannen sie mit der Restaurierung des barocken Zwingers. Heute ist mit der Vollendung der Frauenkirche das alte Stadtpanorama (fast) wiederhergestellt.

Darüber hinaus gibt es in der sächsischen Metropole noch mehr zu entdecken: Ob das alternative Szeneviertel der Äußeren Neustadt oder das idyllische Weindorf Loschwitz, Kulturpalast, Synagoge oder Gläserne Manufaktur – Dresden hat seinen Weg zwischen Tradition und Moderne gefunden. Es ist heute ein führender Wirtschaftsstandort mit einer beispielhaften Wissenschaftsinfrastruktur und ein Zentrum der Hightechindustrie.

Neben Kunst und Kultur besitzt die Stadt einen hohen Erholungswert: Über die ganze Stadt verteilt kann man in den Gasthäusern und Lokalen die Küchen der Welt probieren, laden Biergärten in den breiten Wiesen der Elbe auf ein Glas und die Schaufelraddampfer zu Ausflügen ein. Hier lässt sich jene südliche Lebensart finden, die das „Florenz des Nordens“ so anziehend macht.