1. Tag

Reiseführer Berlin – Regierungsviertel, „Mitte“ und Nightlife

Der 1. Tag Berlin – In „Mitte“

Von Berlins schönstem Platz, dem Gendarmenmarkt, flanieren Sie wie einst die Könige und Kaiser „Unter den Linden“ vorbei an geschichtsträchtigen Bauten bis zum Brandenburger Tor, dem Symbol der Wiedervereinigung.

 

Direkt an das Zentrum des preußischen Berlins schließt sich das neue Regierungs- und Diplomatenviertel an, das seit der Wiedervereinigung rund um den Reichstag entstanden ist. Von hier führt der Spaziergang zur neuen Mitte Berlins, dem Potsdamer Platz.

Der „100er“ in Berlin

Es gibt wohl kaum eine bequemere und preiswertere Möglichkeit, als per öffentlichem Bus die Innenstadt von Berlin zu erkunden. Nach dem Mauerfall 1989 als erste durchgehende Busverbindung zwischen Ost und West geschaffen, fahren die Doppeldeckerbusse der Linie 100 heute vom Bahnhof Zoo am Brandenburger Tor vorbei über die Straße „Unter den Linden“ bis zum Alexanderplatz. Durch das Botschaftsviertel im Tiergarten über den Potsdamer Platz führt die Linie 200. Mit einem Tagesticket kann man an jeder Haltestelle aussteigen und so viel besichtigen, wie man mag.

Infos: Berliner Verkehrsbetriebe
Tel. 030/19449
www.bvg.de

Legendär ist das Nachtleben der Hauptstadt, die ihrem Ruf als „Europas Partystadt Nummer eins“ jederzeit gerecht wird. Ob Kultur oder Klub, Jazz oder Techno, die Möglichkeiten scheinen in Berlin unbegrenzt und es gibt jede Menge Hotspots.

„3 Tage in“-Service: Nightlife

Die heißesten Locations für Ihre Erlebnisse am Abend finden Sie [hier..]