Hamburg am Abend

Reiseführer Hamburg – Nightlife in Hamburg

Kultur, Reeperbahn und Schwof

Nachtschwärmer kommen in Hamburg voll auf ihre Kosten. Ob Sie auf der sündigen Meile feiern, den Abend mit Theater oder Musical genießen oder ihn mit einem Cocktail am Wasser verbringen möchten, es gibt für jeden Geschmack zahlreiche Angebote.

Kultur am Abend

Wer für den Abend ein kulturelles Programm plant, hat die Qual der Wahl: Hamburg besitzt mehr als 60 Theater und man kann zwischen den beiden großen Sprechtheatern, dem Deutschen Schauspielhaus und dem Thalia Theater, plattdeutschen Stücken im Ohnsorg-Theater und den Angeboten der vielen privat geführten Theater wählen. Mit Staats- und Kammeroper, renommierten Orchestern wie den Philharmonikern Hamburg, dem NDR-Sinfonieorchester und den Hamburger Symphonikern, den vielen Musicals wie dem Dauerbrenner „König der Löwen“ im Stage Theater im Hafen oder „Rocky“ im TUI-Operettenhaus und den zahlreichen kleinen Musikclubs bietet die Hansestadt etwas für jeden Musikgeschmack. Und das Hamburg Ballett unter der Leitung von John Neumeier genießt Weltruhm.

TIPP: Die aktuellen Termine finden Sie unter
hamburg.stadtus.de

Reeperbahn

Hamburgs bekannteste Adresse für Nachtschwärmer ist die Reeperbahn, jene knapp einen Kilometer lange Straße in St. Pauli, die mit ihren Nebenstraßen wie der Großen Freiheit oder dem Hans-Albers-Patz als sündigste Meile der Welt berühmt und berüchtigt ist. Erst wenn es dunkel wird, beginnt im Kiez das Leben. Und so besucht man die Reeperbahn am besten bei Nacht, wenn das Neon glitzert, ein bunt gemischtes Publikum herumschwirrt, die Türsteher zum Besuch der Amüsierlokale drängen und die angesagten Clubs mit Livemusik locken.

Schwof

Im Schanzenviertel

Wer lieber abseits der Reeperbahn schwofen möchte, hat verschiedene Möglichkeiten: Immer was los ist im Schanzenviertel, das – obwohl bundesweit bekannt durch die Rote Flora, das ehemalige Theater und jetzige autonome Zentrum – schon lange nicht mehr nur alternativ ist. In dem Altbauviertel gibt es viele gemütliche Cafés, Bars und Clubs und am Schulterblatt, der Hauptstraße der „Schanze“, und in den Nebenstraßen tummeln sich Studenten, Künstler, Freiberufler, Familien wie Politaktivisten.

In Ottensen

Hier geht es beschaulicher zu. Das elbnahe Viertel mit schönen Altbauten, alten Gewerbebauten und Lagerhallen und der wohl höchsten Künstlerdichte der Hansestadt besitzt eine lebendige Kneipenszene mit Szenebars wie traditionellen Kneipen rund um die Zeise-Kinos und das Kulturzentrum Fabrik.

Schwof an der Elbe

Eine wunderbare Alternative bei mildem Wetter ist es, den Abend am Wasser zu verbringen. Was gibt es Schöneres, als mit einem kühlen Getränk den Schiffen auf der Elbe hinterherzuschauen? Genau deshalb finden sich am Hafenrand zahlreiche Cafés, Restaurants, Kneipen, Tanz- und Liveclubs. Ob Sie im Beachclub „Strand Pauli“ gegenüber Dock 10 einen Caipirinha im Liegestuhl schlürfen, Sommerfeeling im "Hamburg City Beach Club" auf dem Parkdeck Landungsbrücken erleben, im 20. Stockwerk des Riverside Empire Hotels vom 20Up einen Blick auf die Abendstimmung am Hafen werfen oder auf der Barkasse MS Hedi (frauhedi.de) das Tanzbein schwingen möchten, die Auswahl fällt schwer.

„3 Tage in“: Mach mal Pause

Verbringen Sie Ihren Abend im legendären Hansa Theater, dem lange Zeit einzig verbliebenen klassischen Varieté in Deutschland, und genießen Sie bei kulinarischen Köstlichkeiten des Fischereihafen Restaurants Hamburg ein wunderbares Varieteprogramm.

Steindamm 17 (St. Georg),
Tel. 040/47110644
Haltestelle Hauptbahnhof
www.hansa-theater.de