Bummeln und Shoppen

Reiseführer Hamburg – Bummeln und Shoppen

Shoppen – Mö, Jungfernstieg und Passagen

Ob trendy oder exklusiv, Haute Couture, Bücher oder Gummistiefel, auf dem Weg von der Mönckebergstraße zum Jungfernstieg werden alle Wünsche erfüllt.

Mönckebergstraße

Hamburgs traditionsreichste Einkaufsmeile ist die Mönckebergstraße, die zwischen Hauptbahnhof und Rathausmarkt verläuft und von den Hanseaten nach dem berühmten Düsseldorfer Pendant liebevoll „Mö“ genannt wird. In dieser Fußgängerzone können Sie in den großen Kaufhäusern und Niederlassungen der bekannten Modeketten stöbern. Im spitzen Winkel dazu liegt die kleinere Spitalerstraße, die im Sommer zur Bühne für Straßenmusikanten wird. Werfen Sie an dem Platz an der Einmündung in die „Mö“ einen Blick auf den kleinen Schmuckbau mit dorischen Säulen, den heute eine Fastfoodkette angemietet hat. Früher war hier neben dem Mönckebergbrunnen eine öffentliche Bücherhalle untergebracht.

An der Mönckebergstraße liegt Hamburgs größter innerstädtischer Shoppingtempel: Auf 30.000 Quadratmetern können Sie in der lichtdurchfluteten Europa-Passage durch 120 Läden wandeln.

Passagen

Zu den Attraktionen der Hamburger Innenstadt zählen die vielen Passagen, die sich hinter dem Rathaus bis zum Gänsemarkt ausbreiten. Hier finden Kunden ein vielfältiges Angebot und es macht Spaß zu flanieren, selbst wenn man kein Shoppingfan ist.

Schauen Sie sich trotz aller Auslagen auch die Architektur an: Wunderschön direkt an der Alsterfleet gelegen sind die Alsterarkaden, die mit ihren Bogengängen an venezianische Vorbilder gemahnen, oder die Alte Post (Poststraße), eine im Stil der alten italienischen Stadtpaläste errichtete Passage, die beide aus der Mitte des 19. Jahrhunderts stammen. Hamburgs älteste und kleinste Passage, die Mellin-Passage (Neuer Wall), ist für ihre Jugendstilbemalung an Wänden und Decken berühmt.

Aber auch die neuere Architektur wie das Hanseviertel aus den 1980er-Jahren beeindruckt durch ihre verglasten Tonnendächer. Die Galleria (Große Bleichen) gilt als eine der schönsten Passagen, ist sie doch mit Marmor, Chrom und Glas im Stil des Art déco gestaltet.

Rund um den Jungfernstieg

Luxuriöser wird es auf Hamburgs Prachtstraße, eine der ersten Adressen der Hansestadt und die Flaniermeile schlechthin. Sehen und gesehen werden ist die Devise am Jungfernstieg, in dessen Kontor- und Stadthäusern exklusive Modehäuser, Schuhgeschäfte und Juweliere ihre Waren ausstellen.

Die eigentliche Edelmeile aber ist der Neue Wall, in dessen Schaufenstern man in der Regel keine Preisschilder findet. Galerien und Kunstbuchhandlungen breiten sich rund um die Fleetinsel und in der Admiralitätsstraße aus, wo sich historische Kontorhausarchitektur mit modernen Cityhäusern mischt.

„3 Tage in“: Mach mal Pause

Petit Café Hamburg
Haltestelle Gänsemarkt
Mo-Fr 9-19 Uhr, Sa 10-19 Uhr
So 10-18 Uhr
www.petitcafe-hamburg.de

Mitten in der Innenstadt verwöhnt Sie das Café mit selbst gebackenem Kuchen und Kaffee aus der hauseigenen Rösterei.

Schanzenviertel

Das nach der 1682 erbauten Verteidigungsanlage Sternschanze benannte Altbauviertel lockt mit Shopping abseits des Mainstreams. Junge Modelabels wie Hamburgs kultiges Derbe, Hip-Hop-, Skaterläden und Geschäfte mit witzigen Geschenkideen laden neben den vielen Cafés und Bars zum Bummeln ein.

Karolinenviertel

Zwischen Schanze und St. Pauli hat sich rund um die Marktstraße eine alternative Einkaufsmeile ohne Filialisten etabliert. Wer individuelle Mode, kreatives Design und bunte Accessoires mag, wird in diesem kleinen Viertel sicher fündig.

St. Georg

Direkt hinter dem Hauptbahnhof liegt das Viertel, das Mittelpunkt der Schwulen- und Lesbenszene ist. Hier begegnet man einem Cross-over der Kulturen und entlang der Langen Reihe gibt es zwischen alteingesessenen Läden, Cafés und Spezialitätenshops immer wieder Boutiquen und trendige Läden zu entdecken.

Eppendorf

Die Zeiten von Onkel Pö, der legendären Kneipe aus den 1970er-Jahren, sind längst vorbei. Heute ist Eppendorf ein gepflegter Stadtteil mit schönen Jugendstilbauten sowie vielen Parks und Grünflächen. In den exklusiven Läden und schicken Boutiquen rund um Eppendorfer Landstraße, Eppendorfer Weg oder Eppendorfer Baum kann man zudem ausgiebig stöbern.